Vorstellung des Projekts und Namenstaufe am Freilichtlabor Lauresham

Im Rahmen des vom Freilichtlabor Lauresham durchgeführten Thementages „Tag der Landwirtschaft und Viehhaltung“ am 30. Juli wurde nicht nur das Auerrindprojekt der breiten Öffentlichkeit vorgestellt, sondern im Rahmen einer Mitmachaktion auch die Namen der beiden neuen Maremmana/Watussi Kreuzungen ermittelt. Die beiden Kälber heißen nun Ambra und Appolo.

Hier ein paar Impressionen von den sich überaus gut entwickelnden Kälbern:

P1050921

P1050869

P1050855

P1050850

P1050834

P1050825

P1050822

Man beachte die deutlichen Farbunterschiede bei den beiden. Apollo ist deutlich dunkler als seine Halbschwester und kommt somit eher nach seinem Vater, dem Watussibullen Thando.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s