Statusbericht Zuchtgruppe Bielefeld

Seit dem Frühjahr 2017 steht im Landschaftspflegebetrieb Hohmeyer in Bielefeld eine Zuchtgruppe Sayaguesakühe des Auerrindprojektes. Nach gut einem halben Jahr vor Ort ist es angebracht, einen kurzen Zwischenbericht zu liefern:

Zur Zuchtgruppe
Die Gruppe besteht aus den insgesamt drei Sayaguesakühen Freya, Nicole und Agnes.

IMG_1254
Die drei Färsen bei Ankunft in Lorsch im Frühjahr 2016 zusammen mit dem Zuchtbullen Johnny (3. v. links)

Alle drei Tiere stammen aus dem Betrieb von Peter van Geneijgen bei Arnhem in den Niederlanden und waren bis zum Transport nach Bielefeld in einer größeren Zuchtgruppe des Projekts in Lorsch untergebracht.
In Bielefeld sind die Kühe mit Cachenakühen und Kreuzungstieren aus dem Betrieb von Felix Hohmeyer vergesellschaftet.

Decksaison 2016/2017
2016 wurden die drei Färsen von dem Watussibullen Thando gedeckt.

 

IMG_4764
Deckbulle Thando mit einem Teil der Zuchtgruppe in 2016

Bis dato (Stand 3.8.2017) sind zwei Kälber aus dieser Kreuzung geboren worden: das Bullenkalb Alvarez (geb. am 2. Juli 2017; Mutter Agnes) und ein leider totgeborenes, weiteres Bullenkalb von Freya.

IMG-20170903-WA0003
Bullenkalb Alzarez

Nicole ist mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls tragend. Letztmöglicher Abkalbetermin für die Kreuzung mit Thando wäre Oktober 2017.

Decksaison 2017/2018
Seit einigen Wochen befindet sich der Chianinabulle Bruno nun als neuer Deckbulle in der Zuchtgruppe.

IMG_0012
Chianinabulle Bruno bei seinem Abtransport nach Bielefeld im Frühsommer 2017
20545250_1405828512829575_2879916099282267608_o
Zuchtbulle Bruno mit zwei Cachenakühen aus dem Betrieb von Felix Hohmeyer

Er wird bis in den Spätherbst in Bielefeld bleiben und soll danach noch in Lorsch bei mindestens einer der beiden Watussikühe Dambia und Maua zum Einsatz kommen.

Im Folgenden ein paar aktuelle Impressionen der Zuchtgruppe inkl. des Bullenkalbes Alvarez:

IMG-20170903-WA0001
Agnes, Freya und Billenkalb Alvarez
IMG-20170903-WA0011
Die Zuchtgruppe auf den Weidegründen bei Bielefeld
IMG-20170903-WA0012
Sayaguesafärse Nicole

4 Gedanken zu “Statusbericht Zuchtgruppe Bielefeld

    1. Offensichtlich scheint der Watussibulle Thando die Färse nicht gedeckt zu haben. Es wird in den nächsten Monaten zu klären sein (möglicherweise durch ein Trächtigkeitsuntersuchung), an welchen Gründen es gelegen hat und ob es ggf. gesundheitliche Gründe gibt, de zu einer Nichtträchtigkeit geführt haben könnten.
      Wir halten Sie in jedem Fall auf dem Laufenden.

      Gefällt mir

  1. Ein fantastisches Projekt , eine wirklich optimale Auswahl an Rassen ,aber vielleicht sollten auch die Rassen
    Highland black(Winterhärte ) (Watussi x Highland) x Chianina ? und evtl . der Wildjak (Chianina x Wildjak ?) Samen davon aus der Dalongfarm in China , wo Wildjaks zur Verbesserung des Hausjak gehalten werden ,eingesetzt werden.
    In meinem Betrieb ist dem züchterischen Zufall verdankend ein sehr auerochsenähnliches Tier aus der Kreuzung
    (Fleckvieh x Charolais) x Highlander entstanden ,Schwarz mit hellem Aalstrich und Zebrastreifung Schwarz auf Braun ,ein recht großes Tier, lebhaft und wild

    Gefällt mir

  2. Ich fände die Einkreuzung von Wisent sehr spannend. Sayaguesa x (Wisent x Watussi) könnte ich mir z.B. vorstellen. Schade dass das im Moment kein Projekt versucht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s