Naturschutzgroßprojekt Senne neuer Kooperationspartner im Auerrindprojekt

Nature conservation project Senne and Teutoburger Wald is new cooperation partner of the Auerrindproject
With the transport of three young bulls from Lorsch to Augustdorf, a new cooperation between the Auerrindproject and the Nature Conservation Project Senne and Teutoburger Wald could be established. On a more than 5ha big meadow including some forest, the two Sayaguesa x Hungarian Grey and the one Sayaguesa x Chianina bull calves can now graze together with three horses of the old local breed „Senner“. Beside that grazing ground in Augustdorf a very picturesque old stone pit in Oerlinghausen will build the second project area for the animals. 

Mit dem Transport von insgesamt drei Bullenabsetzern des Auerrindprojektes von Lorsch ins ostwestfälische Augustdorf konnte ein weiterer, vielversprechender und kompetenter Kooperationspartner für das Projekt hinzugewonnen werden: das Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald (Link zur Webseite des Projektes).

Das Projektgebiet liegt im Übergangsbereich zweier deutscher Großlandschaften: der Senne als Teil des nordwestdeutschen Tieflandes und dem Teutoburger Wald als Teil der zentraleuropäischen Mittelgebirgslandschaft. Das Nebeneinander und die enge Verzahnung zahlreicher Lebensräume wie artenreicher Kalkbuchenwälder, Reste bodensaurer Laubmischwälder, trockener und feuchter Heidelandschaften oder naturnaher Sandbäche bildet die Grundlage für eine vielfältige Flora und Fauna. Viele der zahlreichen seltenen Pflanzen- und Tierarten sind in Nordrhein-Westfalen außerhalb der Gebietskulisse des NGP nur noch selten anzutreffen.
Das Projekt verfügt bereits über einen reichen Erfahrungsschatz in Bezug auf Waldbeweidung (z.B. in der Wistinghäuser Senne) mit Pferden und Rindern.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Multispeziesbeweidung im Projektgebiet Wistinghäuser Senne

Auf zwei ausgesuchten Flächen sollen die drei jungen, männlichen F1 Kreuzungen des Projektes (zwei Sayaguesa x Ungarisches Steppenrind und eine Sayaguesa x Chianina Kreuzung) nun für eine Steigerung der Artenvielfalt sorgen:

Gemeinde Augustdorf (Kreis Lippe)
Auf einer etwa fünf Hektar großen Weidefläche mit dazugehörigem, kleinen Waldabschnitt grasen die drei Jungrinder zur Zeit gemeinsam mit drei Stuten der alten westfälischen Pferderasse der „Senner“.

IMG_4504
Die drei jungen, männlichen F1 Kreuzungen des Projektes nach Eintreffen auf der neuen Weidefläche in Augustdorf
IMG_4483
Erstkontakt zwischen den Senner Pferden und den drei jungen Bullenabsetzern

Stadt Oerlinghausen (Kreis Lippe)
Ein bereits seit fast zwanzig Jahren stillgelegter und unweit des Archäologischen Freilichtmuseums Oerlinghausen gelegener Steinbruch soll die zweite, nicht minder interessante und für das Auerrindprojekt vorgesehene Projektfläche bilden.

IMG-20180830-WA0002
Luftaufnahme des für die Beweidung vorgesehenen Steinbruchareals in Oerlinghausen

Für das Jahr 2019/20 ist mit der geplanten Schaffung einer neuen Zuchtgruppe des Auerrindprojektes in der Wistinghäuser Senne eine weitere Intensivierung der Kooperation angedacht.

 

 


Ein Gedanke zu “Naturschutzgroßprojekt Senne neuer Kooperationspartner im Auerrindprojekt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s